Das Regiotram behindert Festivitäten in der Stadt!

Grossanlässe wie die Braderie oder die Fasnacht sind Publikumsmagnete. Während diesen Anlässen werden viele Buslinien umgeleitet, damit die Innenstadt genügend Platz für die Besucher bietet. Das Tram kann jedoch nicht umgeleitet werden. Folglich müssten während dieser Zeit wieder Busse eingesetzt werden, um das ÖV-Angebot gewährleisten zu können. Dies ist widersinnig, wenn man bedenkt, dass ausgerechnet an solchen Zeiten die Tram-Kapazitäten nötig wären.

Würde man auf die Nutzung des Trams bestehen, führt dies unweigerlich zu Einschränkungen bei den Festivitäten. Für die unzähligen Fussgänger erhöht das Tram die Unfallgefahr.

Bei Festivitäten ist der Zentralplatz sehr belebt. Während Buslinien zur Not umgeleitet werden können, geht dies beim Regiotram nicht.. - Bild: Braderie, Juni 2013

Bei Festivitäten ist der Zentralplatz sehr belebt. Während Buslinien zur Not umgeleitet werden können, geht dies beim Regiotram nicht.. – Bild: Braderie, Juni 2013

bieler_fasnacht

Auch während des Fasnacht-Umzuges würde kein Tram fahren können. Die Strassen sind fest in der Hand der Gugger und Fasnächtler. – Bild: Bieler Fasnacht 2013

 Das“YB-Tram“, das nicht fährt, wenn YB spielt
Es erinnert an einen Schildbürgerstreich, was sich in Bern zuspielt. Die Linie 9 in der Stadt Bern („Nüünitram“) verkehrte bisher bis zum Guisanplatz, wo sich das BEA-Expogelände und die Postfinance-Arena befinden. Diese Strecke wurde mittlerweile verlängert und endet neu beim SBB-Bahnhof Wankdorf und erschliesst so das Fussballstadion. Damit wollte man das Tram als Reisemittel für Fussballfans und auch für Konzertbesucher bei Events im Stade de Suisse etablieren. Nun führt das Tram bei solchen Grossanlässen jedoch nicht bis ins Wankdorf, sondern beendet seine Fahrt bereits beim Guisanplatz – aus Sicherheitsgründen. Wenn das Tram am besten ausgelastet sein könnte, fährt es nicht! Nicht zu vergessen ist ausserdem, dass für die Fussballfans meist ein Extrazug der SBB bereitsteht, welche sie direkt an die SBB-Haltestell fährt.

>> zurück zur Übersicht

Comments are closed.